Zum Hauptinhalt springen

Eine einmalige Sache?

Nach 65 Jahren präsentiert sich der Motorsport wieder in Bern. Die Formel E zieht die Massen an, dürfte aber so schnell nicht zurückkehren.

Es gab viele kritische Stimmen zur Formel E in Bern.
Es gab viele kritische Stimmen zur Formel E in Bern.
Marco Raho
Am Samstag waren auch viele Rettungsdienste im Einsatz.
Am Samstag waren auch viele Rettungsdienste im Einsatz.
Marco Raho
Nebst den kritischen Stimmen gab es allerdings auch viele Leute, die sich über die Formel E freuten.
Nebst den kritischen Stimmen gab es allerdings auch viele Leute, die sich über die Formel E freuten.
Marco Raho
1 / 6

Über 100'000 Zuschauer sind es, die am frühen Samstagabend die temporäre Rennstrecke rund um Rosengarten und Obstbergquartier säumen und darauf warten, dass die E-Boliden ein erstes Mal vorbeirauschen. Sie müssen sich gedulden: Ein Startcrash in der ersten Schikane setzt dem Spektakel ein jähes Ende und sorgt für eine Verzögerung von rund vierzig Minuten.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.