ABO+

Eine Barockvilla für die Ewigkeit

Textilfabrikant Werner Abegg und seine Frau Margaret haben in Riggisberg ein Museum gebaut – und eine Villa für sich. Solange die Abegg-Stiftung existiert, bleibt im Haus alles so, wie es die beiden hinterlassen haben.

  • loading indicator
Adrian Hopf-Sulc@adrianhopf

Auch wer die Abegg-Stiftung besucht, sieht die Villa nicht. Vom Textilmuseum mit Weltruf führt ein unauffälliges Strässchen auf den hinteren Teil des Grundstücks. Dort steht der Bau, der so gar nicht nach 3132 Riggisberg passen will: ein riesiges Wohnhaus im italienischen Barockstil.

Diese Inhalte sind für unsere Abonnenten. Sie haben noch keinen Zugang?

Erhalten Sie unlimitierten Zugriff auf alle Inhalte:

  • Exklusive Hintergrundreportagen
  • Regionale News und Berichte
  • Tolle Angebote für Kultur- und Freizeitangebote

Abonnieren Sie jetzt