ABO+

«Ein wirklich Gläubiger würde so etwas nicht machen»

Ein Ukrainer gesteht vor Gericht, dass er bei einem Raub in Bern einen Pfandleiher schwer verletzt hat.

Wegen der vielen Prozessteilnehmer tagt das Gremium im prächtigen Assisensaal im Amthaus, der dafür die nötige Kapazität aufweist.

Wegen der vielen Prozessteilnehmer tagt das Gremium im prächtigen Assisensaal im Amthaus, der dafür die nötige Kapazität aufweist.

(Bild: Adrian Moser)

Markus Dütschler

Für einen Pfandleiher in der Berner Altstadt endete das Jahr 2017 schlimm. In der Altjahrswoche betrat ein 32-jähriger Ukrainer das Geschäftslokal im zweiten Stock und bedrohte den damals 76-jährigen Mann mit einem Messer. Obwohl sich der Geschäftsinhaber nicht wehrte, schlug ihn der Angreifer hart und trat ihn laut Anklageschrift gegen Kopf und Körper, um ihn dann mit Isolierband zu fesseln. Er überlebte, leidet aber bis heute unter bleibenden Schädigungen.

Diese Inhalte sind für unsere Abonnenten. Sie haben noch keinen Zugang?

Erhalten Sie unlimitierten Zugriff auf alle Inhalte:

  • Exklusive Hintergrundreportagen
  • Regionale News und Berichte
  • Tolle Angebote für Kultur- und Freizeitangebote

Abonnieren Sie jetzt

Loading Form...