ABO+

Doch nur ein Museumsinselchen?

Angekündigt als grosser Wurf, löst das 250-Millionen-Projekt im Berner Kirchenfeld bereits Zweifel aus. Im Fokus stehen die Kosten. Vieles deutet darauf hin, dass alles eine Spur kleiner wird.

Was für ein Park könnte dereinst die Museen im Kirchenfeldquartier verbinden? Das wird ab Mitte September von Mitarbeitenden der Museen diskutiert.

Was für ein Park könnte dereinst die Museen im Kirchenfeldquartier verbinden? Das wird ab Mitte September von Mitarbeitenden der Museen diskutiert.

(Bild: Adrian Moser)

Sophie Reinhardt@sophiereinhardt

Die Hochstimmung ist bereits abgeflacht, die bei der Präsentation des Projekts eines Berner Museumsquartier herrschte. So kritisieren Politiker, dass beim 250-Millionen-Franken-Projekt mit zu grosser Kelle angerührt werde. Man würde gescheiter in eine gemeinsame Vermarktung der elf beteiligten Berner Museen investieren, als in teure Bauten.

Diese Inhalte sind für unsere Abonnenten. Sie haben noch keinen Zugang?

Erhalten Sie unlimitierten Zugriff auf alle Inhalte:

  • Exklusive Hintergrundreportagen
  • Regionale News und Berichte
  • Tolle Angebote für Kultur- und Freizeitangebote

Abonnieren Sie jetzt