ABO+

«Die Wanderin hatte einfach Pech»

Immer wieder kommt es in den Bergen zu tragischen Vorfällen wie im Gadmental. Ueli Frutiger, Präsident des Berner Bergführerverbands, sagt, umfassender Schutz sei nicht möglich.

Das Netz der Wanderwege in den Bergen sei sehr gut unterhalten, sagt Bergführer Ueli Frutiger.

Das Netz der Wanderwege in den Bergen sei sehr gut unterhalten, sagt Bergführer Ueli Frutiger.

(Bild: zvg)

Simon Wälti

Herr Frutiger, der Klimawandel macht vor den Alpen nicht Halt, die Nullgradgrenze steigt tendenziell. Heisst das, es wird in den Bergen generell gefährlicher?
Es hat sicher einen Einfluss, dass der Permafrost teilweise auftaut. Das kann Steinschlag auslösen, diese Entwicklung ist im ganzen Alpenraum zu beobachten, nicht nur im Berner Oberland. Ich glaube aber nicht, dass es generell gefährlicher geworden ist. Ich möchte deswegen nicht in Panikmache verfallen.

Diese Inhalte sind für unsere Abonnenten. Sie haben noch keinen Zugang?

Erhalten Sie unlimitierten Zugriff auf alle Inhalte:

  • Exklusive Hintergrundreportagen
  • Regionale News und Berichte
  • Tolle Angebote für Kultur- und Freizeitangebote

Abonnieren Sie jetzt