Zum Hauptinhalt springen

Die Stadtberner Videoschlacht

Zwischen der Polizei und filmenden Aktivisten ist ein Wettlauf im Gang: Nun will Gemeinderat Reto Nause die Reitschule mit Kameras überwachen.

Simone Klemenz und Dölf Barben
Manuel Zingg

Achtung, Kamera! Wo etwas passiert, da wird heute auch gefilmt. In Sekundenschnelle ist das Handy griffbereit, die Kamera läuft, und schon breitet sich das Video wie ein Lauffeuer auf den sozialen Netzwerken aus. Mit dieser neuen Realität sieht sich auch die Berner Kantonspolizei konfrontiert. Letztes Wochenende kursierte eine Videoaufnahme im Internet, die ein ziviles Polizeifahrzeug zeigt, das bei der Reitschule in eine Gruppe von Menschen gefahren sein soll. Die Rede war von einer Amokfahrt.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.

Abo abschliessen