Zum Hauptinhalt springen

Pestizid im Wasser führt Schweigepflicht ad absurdum

Eigenartig: Die Wasserverteiler, die durch die Schweigepflicht des Kantons geschützt werden sollten, halten nichts von dieser Pflicht. Warum?

Das Grundwasser im Kanton Bern enthält vielerorts Chlorothalonil. Darüber dürfen die Behörden aber nicht aktiv informieren - sie stehen unter Schweigepflicht.
Das Grundwasser im Kanton Bern enthält vielerorts Chlorothalonil. Darüber dürfen die Behörden aber nicht aktiv informieren - sie stehen unter Schweigepflicht.
Adrian Moser

Vielerorts im Kanton enthält das Trinkwasser zu viel Chlorothalonil. Der Kanton informierte darüber erst letzte Woche, als er unter medialem Druck mittels Anwendung des Öffentlichkeitsgesetzes die Messwerte veröffentlichen musste. Die passive Informationspolitik bei einem derart lebenswichtigen Gut stiess auf viel Unverständnis.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.