ABO+

Die Kritik am E-Prix surrt nach

Am Debriefing mit dem Stadtpräsidenten deponierten Obstberg-Bewohner nochmals ihren Unmut.

Die Formel E in Bern gab viel Diskussionsstoff.

Die Formel E in Bern gab viel Diskussionsstoff.

(Bild: atp)

Noah Fend@noahfend

Zwar wurde die Einladung von Stadtpräsident Alec von Graffenried (GFL) zum Formel-E-Debriefing von den Anwohnerinnen und Anwohnern geschätzt, viele erwarteten aber im Vorfeld eine «Alibi-Übung». Im besten Fall würde die Stadtregierung heute versprechen, «dass es nie mehr einen ähnlichen Anlass gibt in Bern», sagt ein Anwohner vor der Veranstaltung. Das wünschten sich wohl auch die anderen rund 40 Leute, die gestern vom Obstberg in den Erlacherhof gekommen waren. Befürworter des Anlasses waren keine zugegen.

Diese Inhalte sind für unsere Abonnenten. Sie haben noch keinen Zugang?

Erhalten Sie unlimitierten Zugriff auf alle Inhalte:

  • Exklusive Hintergrundreportagen
  • Regionale News und Berichte
  • Tolle Angebote für Kultur- und Freizeitangebote

Abonnieren Sie jetzt