ABO+

«Der Ton bei unseren Kontrollen ist öfters ziemlich rau»

Vereinzelt finde der Veterinärdienst tote Tiere vor, sagt Kantonstierarzt Reto Wyss. Das sei aber die grosse Ausnahme.

Viele Schweine kommen während ihres ganzen Lebens nie aus dem Stall.

Viele Schweine kommen während ihres ganzen Lebens nie aus dem Stall.

(Bild: Keystone Georgios Kefalas)

Bernhard Ott@Ott_Bernhard

Herr Wyss, warum lassen Bauern ihre Tiere leiden?
Es handelt sich selten um ein absichtliches Quälen von Tieren. Meistens geht es um eine Überforderung oder ein Suchtproblem. Manche Landwirte sind aber auch einfach uneinsichtig, was neue Bestimmungen betrifft. Seit einigen Jahren darf man zum Beispiel Kälber, die jünger als vier Monate sind, nicht mehr anbinden. Zudem sollten sie vom ersten Tag an mit Wasser versorgt werden. Trotzdem gibt es Tierhalter, die sich bis heute nicht an diese Vorschriften halten.

Diese Inhalte sind für unsere Abonnenten. Sie haben noch keinen Zugang?

Erhalten Sie unlimitierten Zugriff auf alle Inhalte:

  • Exklusive Hintergrundreportagen
  • Regionale News und Berichte
  • Tolle Angebote für Kultur- und Freizeitangebote

Abonnieren Sie jetzt