Ihr Browser ist veraltet. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser auf die neueste Version, oder wechseln Sie auf einen anderen Browser wie ChromeSafariFirefox oder Edge um Sicherheitslücken zu vermeiden und eine bestmögliche Performance zu gewährleisten.

Zum Hauptinhalt springen

«Das war eine kriminelle Aktion»

«Manchmal hört man Besucher der Reitschule Sympathien für Krawallmacher. In diesem Fall ist aber ganz klar, dass es alle doof gefunden haben», sagt von Graffenried.

In der Nacht Krawalle bei der Reitschule, dann Steine werfende Fussballfans: Hat Bern ein Sicherheitsproblem?

Angeblich war die Aktion eine Antwort auf die Räumung der Fabrikool-Besetzung.

Die Krawalle schienen geplant, finden Sie das beunruhigend?

Reto Nause hält die Betreiber für Geiseln der Gewalttäter.

Regierungsrat Müller behauptet, Forderungen an die Reitschule würden nicht umgesetzt – und zwar, weil der Gemeinderat das Kulturzentrum blind unterstütze. Ist das wahr?

Stimmt es denn, dass Forderungen wie die Kennzeichnung des Sicherheitsdiensts nicht eingehalten werden?

Was bedeutet der Vorfall für den neuen Leistungsvertrag?