Dählhölzli-Berühmtheit «Hägar» ist tot

Der Moschusochse «Hägar» starb am Montagmorgen im Alter von 15 Jahren im Berner Tierpark Dählhölzli.

Hägar und Helga im Tierpark in Bern.

Hägar und Helga im Tierpark in Bern.

(Bild: Beat Schweizer  )

Nach dem beliebten Esel «Aschi» ist nun eine weitere Tierprominenz aus dem Tierpark Dählhölzli verstorben: Der Moschusochse «Hägar» erlag am Montagmorgen im Alter von 15 Jahren seiner Atemwegserkrankungen.

«Hägar» wurde 2004 in Dänemark geboren und lebte seit 2005 in Bern. Elf Jungtiere zeugte er, wobei er die Aufzucht dieser Tiere «in Moschusochsenmanier vertrauensvoll seinen Weibchen überliess», wie die Tierparkdirektion in einer Mitteilung schreibt.

Unvergesslich blieben die Brunftgebärden von Hägar, heisst es in der Mitteilung weiter. So sei der «Dickschädel» hin und wieder mit voller Wucht frontal in Baumstämme und Steinkörbe galoppiert, «um die überschüssige Energie loszuwerden». Auch für sein «furchterregendes Brüllen» sei Hägar bekannt gewesen

crt

Diese Inhalte sind für unsere Abonnenten. Sie haben noch keinen Zugang?

Erhalten Sie unlimitierten Zugriff auf alle Inhalte:

  • Exklusive Hintergrundreportagen
  • Regionale News und Berichte
  • Tolle Angebote für Kultur- und Freizeitangebote

Abonnieren Sie jetzt

Loading Form...