ABO+

«Bund»-Wahlchallenge: «Die Jungparteien sind deutlich präsenter als früher»

Jungparteien beeinflussen trotz ihrer vergleichsweise schwachen Vertretung im Bundeshaus die politische Agenda, sagt die Politologin.

Engagiert, aber ein «Elitephänomen»: Klimastreik auf dem Waisenhausplatz. (Archiv)

Engagiert, aber ein «Elitephänomen»: Klimastreik auf dem Waisenhausplatz. (Archiv)

(Bild: Raphael Moser)

Christoph Aebischer@cab1ane

Frau Jans, die lasche Klimapolitik treibt Jugendliche zu Tausenden auf die Strasse. Ist die Zeit der Politikverdrossenheit der Jugend zu Ende?
Junge sind nicht generell politikverdrossen. Aber der Klimastreik bleibt trotz der grossen Strahlkraft eher ein Elitephänomen. Phasen von Jugendaktivismus gab es zudem früher schon – etwa 1968 oder zur Zeit der Jugendunruhen in den 80ern des letzten Jahrhunderts. Bei den Demos gegen den Irakkrieg in den Nullerjahren machten ebenfalls viele Junge mit. Unkonventionelle Formen liegen Jungen.

Diese Inhalte sind für unsere Abonnenten. Sie haben noch keinen Zugang?

Erhalten Sie unlimitierten Zugriff auf alle Inhalte:

  • Exklusive Hintergrundreportagen
  • Regionale News und Berichte
  • Tolle Angebote für Kultur- und Freizeitangebote

Abonnieren Sie jetzt

Loading Form...