ABO+

Breite Front gegen hohe Saläre

Das bernische Parlament will, dass Cheflöhne in staatsnahen Betrieben reguliert werden. Doch eigentlich ist dies Sache des Verwaltungsrats.

Der Grosse Rat will Einfluss auf die Höhe von Suzanne Thomas Lohn nehmen.

Der Grosse Rat will Einfluss auf die Höhe von Suzanne Thomas Lohn nehmen.

(Bild: Adrian Moser)

Carole Güggi@carolegueggi

Nach dem Aufruhr im Frühling sollen Taten folgen: Das Kantonsparlament will, dass der Lohn der BKW-Chefin Suzanne Thoma sinkt. 2018 verdiente sie 2031000 Franken – gegenüber dem Vorjahr stieg ihr Salär um mehr als 50 Prozent. Der Grosse Rat hat die Kantonsregierung beauftragt, Thomas Gehalt – sie verdient so viel wie alle sieben Regierungsmitglieder zusammen – zu überprüfen. Konkrete Massnahmen sollten wiederum dem Grossen Rat vorgelegt werden.

Diese Inhalte sind für unsere Abonnenten. Sie haben noch keinen Zugang?

Erhalten Sie unlimitierten Zugriff auf alle Inhalte:

  • Exklusive Hintergrundreportagen
  • Regionale News und Berichte
  • Tolle Angebote für Kultur- und Freizeitangebote

Abonnieren Sie jetzt