Zum Hauptinhalt springen

Bootshaus der Polizei bedroht Libellen

Die Umweltorganisation Pro Natura hat Einsprache gegen das Bootshausprojekt der Kantonspolizei in der Eymatt erhoben. Sie verlangt Massnahmen zum Schutz zweier bedrohter Libellenarten.

Am linken Ufer ist das Bootshaus geplant.
Am linken Ufer ist das Bootshaus geplant.
Franziska Rothenbühler (Archiv)

Letzten Herbst schien es zu klappen. Nach achtjähriger Suche hatte der Kanton endlich einen Standort für den Bau eines Bootshauses der Seepolizei gefunden. Die Abklärungen für die stadteigene Parzelle in der Eymatt zwischen Stegmattsteg und Kappelenbrücke sind positiv verlaufen. Das Vorhaben sei auf einem guten Weg, liess sich Kantonsbaumeister Angelo Cioppi in der «Berner Zeitung» zitieren.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.