Zum Hauptinhalt springen

«BKW ist kein privates Unternehmen»

«Bedenklich wird es da, wo selbst Politik und Unternehmensspitze die Grenze zwischen privat und öffentlich nicht mehr sehen», sagt Markus Müller.

Herr Müller, das 2-Millionen-Franken-Salär von BKW-Direktorin Suzanne Thoma hat für Kritik gesorgt. Nun melden Sie sich als Staatrechtsprofessor zu Wort. Warum?

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.