ABO+

Berner wollen fusionieren

Eine wissenschaftliche Umfrage zeigt, dass die Fusion von Bern und Ostermundigen an der Urne realistische Chancen hat.

Die Grenze zwischen Bern und Ostermundigen läuft mitten durchs Burgfeldquartier.

Die Grenze zwischen Bern und Ostermundigen läuft mitten durchs Burgfeldquartier.

(Bild: Franziska Rothenbühler)

Naomi Jones

In Ostermundigen und der Stadt Bern zeigt man sich offen für eine Fusion. Dies ergibt eine Studie der Berner Fachhochschule (BFH). Unter der Leitung des Politologen Daniel Schwarz befragte das Departement Wirtschaft im Herbst die Bevölkerung von Bern, Ostermundigen, Frauenkappelen, Kehrsatz und Wohlen zu ihrer Haltung gegenüber dem Thema Grossfusion in der Stadtregion Bern. Rund 16 Prozent von über 17600 angeschriebenen Bürgern und Bürgerinnen füllten den Fragebogen aus.

Diese Inhalte sind für unsere Abonnenten. Sie haben noch keinen Zugang?

Erhalten Sie unlimitierten Zugriff auf alle Inhalte:

  • Exklusive Hintergrundreportagen
  • Regionale News und Berichte
  • Tolle Angebote für Kultur- und Freizeitangebote

Abonnieren Sie jetzt