Zum Hauptinhalt springen

Berner Regisseur Res Balzli mit 66 Jahren verstorben

Der Berner Res Balzli war viele Jahre Filmproduzent, mit über sechzig hat er seinen ersten Spielfilm «Tinou» gedreht. Nun ist der Filmemacher mit 66 Jahren verstorben.

Res Balzli wurde 66 Jahre alt.
Res Balzli wurde 66 Jahre alt.
Franziska Rothenbühler

Der Filmproduzent und Regisseur Res Balzli ist am vergangenen Sonntag im Alter von 66 Jahren verstorben.

Res Balzli produzierte ab 1985 zahlreiche Spiel- und Dokumentarfilme, unter anderem von Felix Tissi und Peter Liechti. 2010 führte er im Dokfilm «Bouton» über eine krebskranke Schauspielerin erstmals selber Regie.

2014 folgte der Spielfilm «Tinou», in dem sich zwei Säufer in Berner Beizen kaputt trinken. Res Balzli hatte die Geschichte zusammen mit dem Filmemacher Johannes Flütsch entwickelt und brachte das Werk nach Flütschs Tod allein zu Ende.

Res Balzli, Sohn des Mundartdichters Ernst Balzli, arbeitete auch als Sozialarbeiter, Gastronom und Kulturvermittler. Er war Gründer des Genossenschafts- und Kulturrestaurants Kreuz in Nidau, der Auberge Aux 4 Vents in Granges-Paccot FR und des Kulturlokals La Coutellerie in Freiburg, in dessen Obergeschoss er gerade erst eine Wohnung bezogen hatte.

Um seinem Gründer die Ehre zu erweisen, organisierte das Lokal übers Wochenende ein «Restival» mit Essen, Musik und einer Filmvorführung.

SDA

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch