ABO+

Jetzt wird Bern neu vermarktet

Ein offenes Ohr für die Anliegen der Politik – und der Organisation mehr Profil verleihen: Das sind nur einige der vielen Ansprüche an Berns neue Tourismuschefin Manuela Angst.

Für wen will Bern attraktiv sein? Diese Frage wird Bern Welcome weiterhin beschäftigen.

Für wen will Bern attraktiv sein? Diese Frage wird Bern Welcome weiterhin beschäftigen.

(Bild: Adrian Moser)

Sophie Reinhardt@sophiereinhardt

Nach dem Eklat um den abgesetzten Martin Bachofner im Januar soll nun wieder Ruhe in die Tourismusorganisation Bern Welcome kommen. Dafür sorgen muss Manuela Angst. Sie wird den Posten als neue Vorsitzende der Geschäftsleitung auf Januar 2020 übernehmen. Das teilte Bern Welcome gestern mit.

Diese Inhalte sind für unsere Abonnenten. Sie haben noch keinen Zugang?

Erhalten Sie unlimitierten Zugriff auf alle Inhalte:

  • Exklusive Hintergrundreportagen
  • Regionale News und Berichte
  • Tolle Angebote für Kultur- und Freizeitangebote

Abonnieren Sie jetzt