ABO+

Die kuriosesten Geschichten hinter Berns Denkmälern

Denkmäler sind oft Helden und Gelehrten gewidmet. Doch hinter manchen verbergen sich auch seltsame Geschichten – zum Beispiel, wenn ein Sturz vom Pferd für Jahrhunderte verewigt wird.

Ob am Aargauerstalden, auf der «Pläfe» oder am Klösterlistutz – die Geschichten hinter den Gedenktafeln lassen einen staunen.

Ob am Aargauerstalden, auf der «Pläfe» oder am Klösterlistutz – die Geschichten hinter den Gedenktafeln lassen einen staunen.

(Bild: Franziska Rothenbühler)

Haller, Kocher, Erlach, Zähringer und Bubenberg – die bisher in der Bund-Denkmalserie vorgestellten Denkmäler erinnern an geschichtsträchtige Helden und Gelehrte. Doch nicht alle Denkmäler Berns stehen für solche. Dieser dritte Serienteil widmet sich den amüsanten und seltsamen Geschichten hinter drei ausgewählten Gedenksteinen und -tafeln.

Diese Inhalte sind für unsere Abonnenten. Sie haben noch keinen Zugang?

Erhalten Sie unlimitierten Zugriff auf alle Inhalte:

  • Exklusive Hintergrundreportagen
  • Regionale News und Berichte
  • Tolle Angebote für Kultur- und Freizeitangebote

Abonnieren Sie jetzt