Zum Hauptinhalt springen

Bern baut höher als das Münster

Das Areal hinter dem Europaplatz will der städtische Versorger EWB mit seinem neuen 110-Meter-Hochhaus prägen. Wohnungen sollen das neue Quartier mit drei weiteren Hochhäusern lebendiger machen als die Bürowüste Wankdorf.

So soll das Quartier Ausserholligen mit den geplanten Hochhäusern einst aussehen.
So soll das Quartier Ausserholligen mit den geplanten Hochhäusern einst aussehen.
zvg

Das Gewerbeareal im Berner Quartier Ausserholligen ist ein unansehnliches Sammelsurium von Nutzungen aller Art. Zwischen Bahngleisen und Familiengärten befindet sich etwa das technische Zentrum von Energie Wasser Bern (EWB), ein Einsatzzentrum des Bahnunternehmens BLS, ein ziemlich provisorisch anmutender Büroblock – und im Freien unter dem Autobahnviadukt viele Parkplätze und Materiallager.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.