Zum Hauptinhalt springen

«Aufgetischt»: Kreativer Businesslunch in historischem Hause

Im Berner Restaurant Zum Äusseren Stand bemüht sich der Starkoch Werner Rothen um Abwechslung in den Sättigungsbeilagen - den Testessern gefällts.

Geschmacklich und optisch gelungen: Tranchen von gebeiztem Thon auf Avocadomousse, garniert mit intensiven, schwarzen Oliven, Ingwerscheiben sowie etwas Kresse und Schnittlauch.
Geschmacklich und optisch gelungen: Tranchen von gebeiztem Thon auf Avocadomousse, garniert mit intensiven, schwarzen Oliven, Ingwerscheiben sowie etwas Kresse und Schnittlauch.
zvg

Ein Koch mit bekanntem Namen ist seit kurzem wieder in der Bundesstadt aktiv. Die Rede ist von Werner Rothen, dem früheren Chef des Gourmettempels Schöngrün beim Zentrum Paul Klee. Zuletzt kochte Rothen im Il Grano in Büren, wo es offenbar aber zu Reibungen mit dem Besitzer kam. Nun hat Rothen das Restaurant zum Äusseren Stand in der Zeughausgasse übernommen, ein Berner Traditionsort, der bisher aber weniger wegen seiner Küche, sondern mehr wegen seiner Geschichte bekannt war: Im Saal im ersten Stock des Hauses beschloss die Tagsatzung der Schweizer Kantone im Jahr 1848 die erste Bundesverfassung. Und in den zehn darauffolgenden Jahren tagte hier der Ständerat.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.