ABO+

Aufgetischt: Gutes Essen – lautstarke Fussballanalyse inklusive

Zentrale Lage, gutes Essen und insgesamt faire Preise: erstaunlich, dass sich die Caffè Bar Florian am Berner Bahnhof nicht längst als Essenslokal etabliert hat.

Der Innenraum strahlt zwar eine gehörige Portion Hipstertum aus, ist aber stimmig umgesetzt.

Der Innenraum strahlt zwar eine gehörige Portion Hipstertum aus, ist aber stimmig umgesetzt.

(Bild: zvg)

Mischa Stünzi

Als die Confiserie Sprüngli letztes Jahr ihre Filiale direkt beim Haupteingang des Bahnhofs Bern aufgab und ins bahnhöfliche Untergeschoss zog, schrieb der «Blick», Berns Biertrinker hätten die Zürcher Zuckerbäcker vertrieben. Die angestrebte Aufwertung des Perimeters war vorerst gescheitert. Und so wird im Eingang weiterhin eifrig Bier getrunken, Musik gehört und lautstark über Gott und die Welt debattiert – Letzteres auch gerne im Monolog. Seit Ende 2018 versucht ein neuer Gastrobetrieb dort sein Glück: die Caffè Bar Florian – mit ihren Aussensitzplätzen genau das Richtige für die letzten Sommertage.

Diese Inhalte sind für unsere Abonnenten. Sie haben noch keinen Zugang?

Erhalten Sie unlimitierten Zugriff auf alle Inhalte:

  • Exklusive Hintergrundreportagen
  • Regionale News und Berichte
  • Tolle Angebote für Kultur- und Freizeitangebote

Abonnieren Sie jetzt