Zum Hauptinhalt springen

Aufgetischt: Esoterisches am Lagerfeuer

Der Gasthof Rössli hat einen Hang zum Esoterischen: Doch die Gerichte sind geschmacklich hochklassig – gewürzt mit unterhaltsamen Spektakel.

Der Gasthof Rössli in Escholzmatt mit Chefkoch Stefan Wiesner.
Der Gasthof Rössli in Escholzmatt mit Chefkoch Stefan Wiesner.
TA

Es ist kalt. Ein Becher Glühwein wärmt die zittrigen Hände. Die Gäste drängen sich um drei Feuerschalen im Hinterhof des Gasthofs Rössli. Erst nach und nach vermag das lodernde Feuer die Kälte zu verdrängen. Herzerwärmend gut schmeckt das Amuse-Bouche, ein Fladenbrot mit gesalzenem Alpenkaramell und geschmolzenem Fondue-Käse. Süss und salzig, knackig und cremig, ein vielversprechender Auftakt.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.