Zum Hauptinhalt springen

Aufgetischt: Der ideale Ramen

Wo gibt es die beste Nudelsuppe in Bern? Der «Bund»-Testesser ist fündig geworden.

Interieur: offene Küche, beinahe zehn Meter hohe Decke, grosszügige Fensterfront, viel Weiss, viel Chromstahl, viel Schlichtheit.
Interieur: offene Küche, beinahe zehn Meter hohe Decke, grosszügige Fensterfront, viel Weiss, viel Chromstahl, viel Schlichtheit.
gaultmillau.ch

Berns delikateste Ramensuppe gibts in der Steinhalle beim Helvetiaplatz. Die Konkurrenz ist überschaubar, klar, aber sie müsste auch noch gewaltig zulegen, um an Markus Arnolds japanische Nudelsuppe heranzukommen. Arnold, der Steinhalle-Chef, und sein Team bereiten alle Ingredienzen selbst zu, damit sich in der Schüssel des Gasts ein idealer Ramen zusammenbraut: Mais, ein wachsweiches Ei, eine Sojasprossen-Zwiebel-Garnitur und eine Handvoll samtige Tranchen vom Bierschwein (vegetarisch ist anders, aber gleich gut).

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.