ABO+

«Auf der Party kann ich mit dem Beruf nicht punkten»

Nur jeder fünfte Coiffeur ist ein Mann. Einer davon ist David von Graffenried. Im Dienstleistungsberuf musste er lernen, neu zu kommunizieren.

David von Graffenried wurde auf dem zweiten Bildungsweg Coiffeur.

David von Graffenried wurde auf dem zweiten Bildungsweg Coiffeur.

(Bild: Adrian Moser)

Naomi Jones

David von Graffenried schamponiert der jungen Frau die Haare. Sie lehnt sich zurück und lässt sich den Kopf massieren. Von Graffenried ist Coiffeur und Inhaber von zwei Salons in Bern. Ursprünglich hat er eine Lehre als Metallbauschlosser gemacht: «Ein richtiger Bubenberuf», sagt er mit einem Augenzwinkern: mit Feuer, hartem Material und grossem Werkzeug. Nun arbeitet er in einem Frauenberuf.

Diese Inhalte sind für unsere Abonnenten. Sie haben noch keinen Zugang?

Erhalten Sie unlimitierten Zugriff auf alle Inhalte:

  • Exklusive Hintergrundreportagen
  • Regionale News und Berichte
  • Tolle Angebote für Kultur- und Freizeitangebote

Abonnieren Sie jetzt

Loading Form...