Zum Hauptinhalt springen

«Als die Mondfähre landete, war mein Vater extrem nervös»

Unter seiner Leitung ist das berühmte Sonnenwindsegel der Uni Bern entstanden. Jetzt wird Johannes Geiss dafür geehrt. Unsere Fragen kann er nicht beantworten. Seine Tochter tut es für ihn.

Johannes Geiss lebt gegenwärtig bei seiner Tochter Jana Geiss in Zürich.
Johannes Geiss lebt gegenwärtig bei seiner Tochter Jana Geiss in Zürich.
Adrian Moser

Nächsten Sonntag wird Johannes Geiss von der Universität Bern geehrt. Im Gebäude der Exakten Wissenschaften wird fortan ein Sonnenwindsegel aus Bronze stehen. Es erinnert an die berühmte Alufolie, die aussieht wie ein Fensterrollo aus dem Möbelgeschäft und die Buzz Aldrin vor 50 Jahren auf dem Mond in den Sonnenwind stellte. Es war das einzige nicht-amerikanische Experiment an Bord von Apollo 11; ersonnen und konstruiert worden war es in Bern. Unter der Leitung von Physikprofessor Geiss.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.