ABO+

Alle Kleinkinder sollen Deutsch lernen

Die Stadt Bern will Kinder mit Deutschdefiziten schon vor dem Kindergarten gezielt fördern. Nun fordern Politiker dies für den Kanton Bern. Dort heisst es, man mache bereits genug.

Schulleiter Roland Näf (SP) setzt sich für die frühe Deutschförderung ein.

Schulleiter Roland Näf (SP) setzt sich für die frühe Deutschförderung ein.

(Bild: Annette Boutellier / Danielle Liniger)

Christoph Aebischer@cab1ane

Rund 250 Kinder kommen pro Jahr in der Stadt Bern in den Kindergarten, ohne dass sie annähernd Deutsch könnten. Dies will Bildungsdirektorin Franziska Teuscher (Grüne) ändern. Die Kinder sollen im Jahr davor speziell gefördert werden. Vor den Medien erläuterte Teuscher gestern, warum: «Die Erfahrung zeigt, dass sich die Unterschiede bei der Entwicklung der Kleinsten später nur selten kompensieren lassen.»

Diese Inhalte sind für unsere Abonnenten. Sie haben noch keinen Zugang?

Erhalten Sie unlimitierten Zugriff auf alle Inhalte:

  • Exklusive Hintergrundreportagen
  • Regionale News und Berichte
  • Tolle Angebote für Kultur- und Freizeitangebote

Abonnieren Sie jetzt