Zum Hauptinhalt springen

Abfalltrennsystem wird in Bern ausgeweitet

240'000 Franken spricht der Gemeinderat, um in der ganzen Stadt Entsorgungsbehälter für Papier, Glas, Alu und PET ausfzustellen.

Nach dem Test werden nun in der ganzen Stadt Entsorgungsbehälter für Papier, Glas, Alu und PET installiert. (Symbolbild)
Nach dem Test werden nun in der ganzen Stadt Entsorgungsbehälter für Papier, Glas, Alu und PET installiert. (Symbolbild)
Thomas Egli (Archiv)

Auf grossen Berner Plätzen stehen seit rund zwei Jahren Abfallbehälter für die getrennte Sammlung von Papier, Glas, Alu und PET. Der Test mit dem Abfalltrennsystem im öffentlichen Raum war erfolgreich. Nun sollen künftig auf dem gesamten Stadtgebiet solche Behälter installiert werden.

Der Versuch wurde 2017 aufgrund eines Vorstosses aus dem Berner Stadtparlament unternommen. An sieben stark frequentierten Orten wie etwa dem Kornhaus- oder Bahnhofplatz stellte die Stadt neben normalen Abfallbehältern separate Container für Papier, Alu, Glas und PET auf.

Insbesondere der hohe Reinheitsgrad der getrennt gesammelten Materialien überzeugte die Stadt. Bereits 2019 wurde beschlossen, das System beizubehalten. Nun hat der Stadtberner Gemeinderat für die Anschaffung von 50 zusätzlichen Kehrichtbehältern mit Abfalltrennsystem und für ein weiteres elektrisches Kleinfahrzeug für die Müllsammlung. Insgesamt sprach der Gemeinderat 240'000 Franken.

SDA/msl

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch