Bern

«Velo und Natur» als Zwischennutzung für das Grundstück am Centralweg

Nachdem die Stadttauben vom Centralweg weggezogen sind, steht nun die Zwischennutzung für das Grundstück fest. Bis zur Wohnüberbauung soll das Areal für einen provisorischen Veloladen und der Quartierbevölkerung zur Verfügung stehen, teilt die Stadt Bern mit.

So sah das Areal am Centralweg aus, als die Stadttauben den Platz besetzten.

So sah das Areal am Centralweg aus, als die Stadttauben den Platz besetzten. Bild: Andreas Blatter

Feedback

Tragen Sie mit Hinweisen zu diesem Artikel bei oder melden Sie uns Fehler.

Die Liegenschaftsverwaltung entschied sich für «Velo und Natur» als Zwischennutzungskonzept. Voraussichtlich wird der Velokurier-Laden auf den östlichen Teil des Areals umziehen. Das restliche Gelände wird als Brachland gestaltet. Ab Mai 2010 steht diese Fläche zur individuellen Nutzung und Gestaltung für das ganze Quartier zur Verfügung. Organisation und Koordination übernimmt die Quartierarbeit.

Der Wohnungsneubau basiert auf einen Architekturwettbewerb. Die Ausschreibung erfolgt in den nächsten Tagen. Laut der Stadt Bern soll das Siegerprojekt bis Ende 2010 vorliegen. Der Spatenstich für die Wohnüberbauung findet voraussichtlich im Frühling 2012 statt. Mit dem Baubeginn enden alle Zwischennutzungen. (aw/pd)

Erstellt: 15.04.2010, 11:47 Uhr

Artikel zum Thema

«Stadttauben» vor Ablauf des Ultimatums weitergezogen

Die alternative Wohngruppe verschmäht jedoch das von der Stadt vorgeschlagene Gelände Wankdorf City. Mehr...

«Stadttauben» möchten Nest bauen

Alternative Gruppen wie die «Stadttauben» stossen auf Kritik. So auch in Bümpliz, wo sie Ende Mai die besetzte Parzelle verlassen müssen. Doch wer sind die «Stadttauben», und wieso leben sie im Bauwagen? Mehr...

Etwas gesehen, etwas geschehen?

Leser-Reporter

Haben Sie etwas Aussergewöhnliches gesehen, fotografiert oder gefilmt? Ist Ihnen etwas bekannt, das die Leserinnen und Leser von DerBund.ch/Newsnet wissen sollten? Senden Sie uns Ihr Bild, Ihr Video, Ihre Information per MMS an 4488 (CHF 0.70 pro MMS).
Die Publikation eines exklusiven Leserreporter-Inhalts mit hohem Nachrichtenwert honoriert die Redaktion mit 50 Franken. Mehr...

Paid Post

Zirkus mal anders

Lassen Sie Ihre Kinder, Grosskinder oder Patenkinder im Family Circus Bühnenluft schnuppern!

Kommentare

Blogs

Politblog Die Irrtümer der No-Billag-Befürworter

Blog: Never Mind the Markets Mysteriöse Zins-Signale

Werbung

Immobilien

Die Welt in Bildern

Nichts für Tierliebhaber: Fuchspelze werden von einem Arbeiter auf dem chinesischen Chongfu Pelzmarkt verarbeitet (14. Dezember 2017).
(Bild: William Hong) Mehr...