«Velo und Natur» als Zwischennutzung für das Grundstück am Centralweg

Bern

Nachdem die Stadttauben vom Centralweg weggezogen sind, steht nun die Zwischennutzung für das Grundstück fest. Bis zur Wohnüberbauung soll das Areal für einen provisorischen Veloladen und der Quartierbevölkerung zur Verfügung stehen, teilt die Stadt Bern mit.

So sah das Areal am Centralweg aus, als die Stadttauben den Platz besetzten.

So sah das Areal am Centralweg aus, als die Stadttauben den Platz besetzten.

(Bild: Andreas Blatter)

Die Liegenschaftsverwaltung entschied sich für «Velo und Natur» als Zwischennutzungskonzept. Voraussichtlich wird der Velokurier-Laden auf den östlichen Teil des Areals umziehen. Das restliche Gelände wird als Brachland gestaltet. Ab Mai 2010 steht diese Fläche zur individuellen Nutzung und Gestaltung für das ganze Quartier zur Verfügung. Organisation und Koordination übernimmt die Quartierarbeit.

Der Wohnungsneubau basiert auf einen Architekturwettbewerb. Die Ausschreibung erfolgt in den nächsten Tagen. Laut der Stadt Bern soll das Siegerprojekt bis Ende 2010 vorliegen. Der Spatenstich für die Wohnüberbauung findet voraussichtlich im Frühling 2012 statt. Mit dem Baubeginn enden alle Zwischennutzungen.

aw/pd

Diese Inhalte sind für unsere Abonnenten. Sie haben noch keinen Zugang?

Erhalten Sie unlimitierten Zugriff auf alle Inhalte:

  • Exklusive Hintergrundreportagen
  • Regionale News und Berichte
  • Tolle Angebote für Kultur- und Freizeitangebote

Abonnieren Sie jetzt