Online-Zeitung wird realisiert

Die Stadt Bern soll eine Online-Zeitung erhalten. Der Trägerverein hat an seiner gestrigen Mitgliederversammlung beschlossen, das Projekt mit dem Namen «Berner Onlinemedien» zu realisieren.

Der definitive Name für die neue Online-Zeitung steht noch nicht fest.

Der definitive Name für die neue Online-Zeitung steht noch nicht fest.

(Bild: Screenshot www.berneronlinemedien.ch)

Der frühere «Bund»-Journalist Manuel Gnos wird mit den weiteren Vorbereitungsarbeiten betraut. Mit einem Aufruf im September hatte der Verein das Projekt erstmals publik gemacht - und erklärt, es zu lancieren, falls sich bis Ende Oktober mindestens 100 Personen verpflichteten, einen Startbeitrag von je 500 Franken zu bezahlen. Da dieses Ziel deutlich erreicht worden sei, habe man nun beschlossen, die Arbeiten für die Verwirklichung des Projekts voranzutreiben, teilte der Verein gestern mit.

Die Online-Zeitung, deren Name noch nicht feststeht, soll ab Mai oder Juni 2012 betrieben werden. Geplant sind 300 Stellenprozente für fünf bis sechs Journalisten. Das Budget beträgt rund eine halbe Million Franken pro Jahr.

pd

Diese Inhalte sind für unsere Abonnenten. Sie haben noch keinen Zugang?

Erhalten Sie unlimitierten Zugriff auf alle Inhalte:

  • Exklusive Hintergrundreportagen
  • Regionale News und Berichte
  • Tolle Angebote für Kultur- und Freizeitangebote

Abonnieren Sie jetzt