Junge Bernerin bricht Leichtathletikrekorde

Bern

Die 18-jährige Bernerin Mujinga Kambundji bricht über 100 Meter und 200 Meter einen Schweizer Juniorenrekord nach dem anderen.

Das Schweizer Leichtathletiktalent: Mujinga Kambundji

Das Schweizer Leichtathletiktalent: Mujinga Kambundji

(Bild: Andreas Blatter)

Die Sprinterin Mujinga Kambundji hat an den U20-WM in Moncton (Ka) im Halbfinal einen Schweizer Juniorenrekord über 200 m aufgestellt. Mit der nationalen Saisonbestzeit von 23,68 belegte die erst 18-jährige Bernerin den ausgezeichneten 9. Schlussrang. Auf der nassen Bahn in Moncton verbesserte Kambundji die drei Jahre alte Rekordmarke von Valentine Arrieta um acht Hundertstel.

Obwohl die EM in Barcelona nie ein Thema für die Athletin des ST Bern waren, unterbot diese an der kanadischen Ostküste sogar die geforderte Limite (23,70). Kambundji hält mit 11,66 bereits die U18- und U20-Bestmarke über 100 m. Nach dem 13. Gesamtrang und der Egalisierung der Saisonbestzeit über 100 m stürmte Kambundji über die doppelte Distanz in die Top Ten der Welt. Trotz der besten Reaktionszeit aller Halbfinalistinnen fehlten der viertbesten Europäerin 17 Hundertstel für den Einzug in den Endlauf. In der vorangegangenen Halbfinalserie hätten 23,68 zum Sieg gereicht.

sgl/si

Diese Inhalte sind für unsere Abonnenten. Sie haben noch keinen Zugang?

Erhalten Sie unlimitierten Zugriff auf alle Inhalte:

  • Exklusive Hintergrundreportagen
  • Regionale News und Berichte
  • Tolle Angebote für Kultur- und Freizeitangebote

Abonnieren Sie jetzt