ABO+

Huch – wer brüllt denn da?

Das Naturhistorische Museum Bern setzt auf die ungebrochene Anziehungskraft der Dinosaurier. Im Zentrum steht Tyrannosaurus rex, die mutmasslich schrecklichste aller Echsen.

Immer Kohldampf: Ein Tyrannosaurus rex frass pro Tag mehr als 100 Kilogramm Fleisch.

Immer Kohldampf: Ein Tyrannosaurus rex frass pro Tag mehr als 100 Kilogramm Fleisch.

(Bild: Franziska Rothenbühler)

Simon Wälti

Vor 66 Millionen Jahren starb Tyrannosaurus rex aus – wie den anderen Dinosauriern wurde auch ihm der Einschlag eines Asteroiden zum Verhängnis: Feuerstürme, Flutwellen, Hurrikane, Aschenwolken verwandelten die den Echsen so zuträgliche Kreidezeit in ein wahres Inferno. Hinzu kamen wohl auch verheerende Vulkanausbrüche.

Diese Inhalte sind für unsere Abonnenten. Sie haben noch keinen Zugang?

Erhalten Sie unlimitierten Zugriff auf alle Inhalte:

  • Exklusive Hintergrundreportagen
  • Regionale News und Berichte
  • Tolle Angebote für Kultur- und Freizeitangebote

Abonnieren Sie jetzt