Grosser Literaturpreis für Lukas Hartmann

Der Berner Schriftsteller Lukas Hartmann erhält den ersten Grossen Literaturpreis von Stadt und Kanton Bern. Der Preis ist mit 30'000 Franken dotiert.

Geehrt mit dem Grossen Literaturpreis: Lukas Hartmann. (zvg)

Geehrt mit dem Grossen Literaturpreis: Lukas Hartmann. (zvg)

Feedback

Tragen Sie mit Hinweisen zu diesem Artikel bei oder melden Sie uns Fehler.

Die Jury würdigte Lukas Hartmann für «ein reichhaltiges und zugleich in sich geschlossenes Werk», das minutiös recherchierte historische Stoffe packend präsentiere.

Immer wieder rückte Hartmann auch die Geschichte Berns in den Fokus – so in seinem Roman «Die Seuche» (1994) oder in «Die Mohrin» (1995). Zuletzt erschien von Hartmann der Roman «Bis ans Ende der Meere». Sein neuer Roman «Finsteres Glück» erscheint in diesem Sommer.

Der Grosse Literaturpreis ist mit 30'000 Franken dotiert und soll künftig alle vier Jahre verliehen werden. Stadt und Kanton Bern wollen mit der neuen Auszeichnung jeweils ein «herausragendes literarisches Gesamtwerk» ehren, das eine starke Verbundenheit mit Stadt und Kanton Bern aufweise.

Lukas Hartmann wird den Preis am 26. August im Progr Bern entgegennehmen können. (bs/pd/sda)

Erstellt: 29.06.2010, 12:35 Uhr

Werbung

Immobilien

Kommentare

Werbung

Auswärts essen? Die Gastrokolumne.

Per Mausklick zur Gastrokritik: Wo es der Redaktion am besten mundet, kommen vielleicht auch Sie auf den Geschmack.

Die Welt in Bildern

Kein Ball aber viel Rauch: Der Fussballer Tyler Roberts von Wales steht beim Spiel gegen Dänemark in Cardiff im Dunstkreis von einer Fan-Fackel. (17. November 2018)
(Bild: Matthew Childs) Mehr...