Die Gelateria di Berna expandiert nach Zürich

Mögen Zürcher Berner Glacen? Bald weiss man es. Die Gelateria di Berna eröffnet in zwei Wochen die erste Filiale an der Limmat.

Wie in Bern (die Filiale an der Mittelstrasse), so bald auch in Zürich: Die Gelateria di Berna.

Wie in Bern (die Filiale an der Mittelstrasse), so bald auch in Zürich: Die Gelateria di Berna. Bild: Adrian Moser

Feedback

Tragen Sie mit Hinweisen zu diesem Artikel bei oder melden Sie uns Fehler.

Berner stehen für sie eine Ewigkeit in der Schlange: für die Glacen der Gelateria di Berna. Nun hoffen die Berner Glaceproduzenten, dass ihre teils extravaganten Glaceproduktionen auch den Zürcher Geschmack treffen. Am 5. Mai eröffnet in Zürich die erste Filiale, wie «Watson» berichtet. Der Schriftzug «Gelateria di Berna» prangt schon oberhalb des Eingangs der ehemaligen Garage am Brupacherplatz. David Amrein, der das Familienunternehmen gemeinsam mit seinen Brüdern führt, bestätigt auf Anfrage die Pläne.

Als er denn die Garage entdeckte, habe es «klick» gemacht. So konnte er auch die Geschäftspartner in Bern überzeugen. Aller Euphorie zum Trotz: Man gehe das Zürcher Abenteuer «sehr konservativ an». Amrein wird selbst hinter der Glacemaschine stehen. Als Familienunternehmen habe man wenig Spielraum. Zumal man mit einer Anlaufzeit rechnen müsse. Zweifel sind offenbar vorhanden: Bruder Hansmartin Amrein, der ansonsten Swiss-Flieger pilotiert, sagte zu «Watson», er hoffe, dass die Zürcher die Gelateria nicht peinlich fänden. Wohl kaum: Die extravagant-hippen Eisgenüsse passen gut zur Limmatstadt. Die neuste Kreation, die in den bestehenden vier Berner Filialen bereits angeboten wird, besteht etwa aus Sauerrahm und im Jura von Bäumen geschabtem Harz. (bwg)

Erstellt: 22.04.2017, 10:33 Uhr

Artikel zum Thema

«Bern soll Gelati-Hauptstadt werden»

Die Gelateria di Berna eröffnet am 29. Juli bereits ihren vierten Laden in der Stadt Bern. Es könnten noch weitere folgen. Mehr...

Gelateria di Berna wagt Expansion in den Mattenhof

Noch diesen Sommer eröffnen die Berner Gelati-Unternehmer der Gelateria di Bern ihre vierte Filiale. Mehr...

Plötzlich ist das Plätzli ein beliebter Treffpunkt

In einer Guerilla-Aktion hat die Gelateria di Berna Sofas und Pflanzenkübel auf den Stauffacherplatz im Breitenrain gestellt – ohne Bewilligung. Mehr...

Die Redaktion auf Twitter

Stets informiert und aktuell. Folgen Sie uns auf dem Kurznachrichtendienst.

Werbung

Immobilien

Kommentare

Paid Post

Tipps für eine einfache und sichere Tourplanung

Das Smartphone ist auf gutem Weg, die Skitourenplanung zu erobern. Möglichkeiten und Grenzen der digitalen Helfer.

Die Welt in Bildern

Ungewisse Zukunft: Ein Indischer Fischer wartet in einem Gefängnis in Karachi, Pakistan auf seine Bestrafung. Er wurde gemeinsam mit elf weiteren Männern von der Marine aufgegriffen, als sie versehentlich in pakistanischem Hoheitsgebiet unterwegs waren. Indien und Pakistan nehmen regelmässig Fischer des jeweils anderen Landes fest, da die Territorien im Meer nicht klar abgegrenzt sind. (18. November 2018)
(Bild: SHAHZAIB AKBER) Mehr...