BDP empfiehlt Markwalder für Sommaruga-Nachfolge

Nicht SVP-Nationalrat Adrian Amstutz, sondern FDP-Nationalrätin Christa Markwalder soll nach Auffassung der bernischen BDP Simonetta Sommaruga im Ständerat ersetzen.

Die BDP empfiehlt Christa Markwalder zur Wahl. (Adrian Moser)

Die BDP empfiehlt Christa Markwalder zur Wahl. (Adrian Moser)

Diese Wahlempfehlung gibt der Parteivorstand für die Ständeratsersatzwahl vom 13. Februar ab.

Der Parteivorstand befragte am Montag sowohl Amstutz als auch Markwalder und beschloss nach diesen Hearings laut einer Mitteilung «mit einer klaren Mehrheit», Markwalder zur Wahl zu empfehlen.

Als Begründung gibt der bernische BDP-Vorstand in der Mitteilung an, trotz bestehender Differenzen in der EU-Frage stimmten die «politischen Profile» von Markwalder und der BDP besser überein als jene von Amstutz und der BDP.

Die Wahlempfehlung der BDP war im Kanton Bern mit Spannung erwartet worden. Amstutz gehörte nach der Abspaltung der BDP von der SVP zu den direktesten Kritikern der neuen Partei. BDP- Parteipräsident Urs Gasche sagte am Montag auf Anfrage, nach seinem Empfinden hätten aber am Montag im Vorstand die angegebenen sachlichen Gründe den Ausschlag gegeben.

Die Wahlempfehlung muss nicht mehr vor die Parteibasis. Sie liegt in der Kompetenz des Vorstands.

Wahlempfehlung für 1. Wahlgang

Vier Personen bewerben sich am 13. Februar 2011 um die Nachfolge der in den Bundesrat gewählten SP-Vertreterin Simonetta Sommaruga im Ständerat. Es sind nebst Markwalder und Amstutz auch Ursula Wyss (SP) und Marc Jost (EVP). Den zweiten Berner Ständeratssitz hält BDP- Vertreter Werner Luginbühl.

Viele gehen im Kanton Bern davon aus, dass es angesichts dieser Kandidaturen einen zweiten Wahlgang braucht, um die Sommaruga- Nachfolge zu bestimmen. Darauf angesprochen sagte Gasche, die Wahlempfehlung gelte für den 1. Wahlgang.

Der BDP-Parteivorstand werde sich mit einem 2. Wahlgang erst dann beschäftigen, wenn es wirklich so weit komme.

bs/sda

Diese Inhalte sind für unsere Abonnenten. Sie haben noch keinen Zugang?

Erhalten Sie unlimitierten Zugriff auf alle Inhalte:

  • Exklusive Hintergrundreportagen
  • Regionale News und Berichte
  • Tolle Angebote für Kultur- und Freizeitangebote

Abonnieren Sie jetzt