Zum Hauptinhalt springen

Adieu Corona?Bern ist schon ganz locker drauf

Prächtiges und warmes Frühlingswetter zieht die Menschen ins Freie. Sie freuen sich auf ein baldiges Ende des Lockdown.

Im Rosengarten in Bern ist es am Samstagnachmittag nicht mehr ganz einfach eine Sitzgelegenheit zu finden.
Im Rosengarten in Bern ist es am Samstagnachmittag nicht mehr ganz einfach eine Sitzgelegenheit zu finden.
Foto: Manuel Lopez

Bernerinnen und Berner geniessen am Samstagnachmittag die warmen Sonnenstrahlen. Während vor einer Woche noch sibirische Kälte das Land umklammerte, zieht jetzt Frühlingswetter mit 13 Grad die Menschen nach draussen. Der Bundesrat hat auf Anfang März erste Lockerungen des Corona-Regimes in Aussicht gestellt. Wer will es also den Menschen verargen, dass sie schon ganz locker drauf sind – auch wenn der Ausstieg aus dem Lockdown noch nicht beschlossene Sache ist?

Auf der Grossen Schanze vor dem Uni-Hauptgebäude etwa halten sich beileibe nicht nur Studierende auf. Vorwiegend junge Menschen sind in kleinen Gruppen unterwegs und schleppen Tragtaschen mit Ess- und Trinkwaren herbei, sie scheinen einen längeren Aufenthalt auf der Terrasse zu planen. Die meisten sind in kleinen Gruppen unterwegs, es gibt aber auch Ansammlungen von bis zu zehn Personen. Das wäre eigentlich nicht erlaubt, noch dürfen sich im öffentlichen Raum nicht mehr als fünf Personen treffen.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.