Zum Hauptinhalt springen

Anreise mit Postauto empfohlenBei vollem Parkplatz wird Strasse zum Lauenensee gesperrt

Die Behörden gehen von einem grossen Besucheransturm beim Berner Lauenensee aus. Nun setzen sie Verkehrskadetten ein.

Wer an den Lauenensee im Berner Oberland will, soll im Postauto anreisen. So empfehlen es die Behörden.  (Themenbild)
Wer an den Lauenensee im Berner Oberland will, soll im Postauto anreisen. So empfehlen es die Behörden. (Themenbild)
KEYSTONE/URS FLUEELER

Der Lauenensee im Berner Oberland ist an Auffahrt und Pfingsten so gut besucht worden, dass der Parkplatz beim See bereits am Vormittag voll war. Die lokalen Behörden gehen davon aus, dass dies auch in den Sommerferien so ist und empfehlen die Anreise per Postauto.

In einer gemeinsamen Mitteilung vom Freitag raten die Gemeinde Lauenen und Gstaad Saanenland Tourismus, bereits in Gstaad auf das Postauto in Richtung Lauenen und Lauenensee umzusteigen. Von Lauenen aus fährt ein Bus siebenmal täglich zum idyllisch gelegenen See, der aufgrund eines Songs der Berner Mundart-Rockband Span national bekannt wurde.

Gemeinde und Tourismusorganisation haben auch beschlossen, während der Sommersaison 2020 Verkehrskadetten einzusetzen. Sobald der Parkplatz beim Lauenensee voll ist, sperren diese die Strasse zum Lauenensee für den motorisierten Individualverkehr.

Unter Einbezug der Bevölkerung will eine Arbeitsgruppe weitere Massnahmen erarbeiten. Der Lauenensee gehört zu einem Naturschutzgebiet und liegt unweit der Grenze zum Kanton Wallis im Wildhorngebiet.

(SDA)