Zum Hauptinhalt springen

Nauses dritter Anlauf in den Nationalrat

Der Berner Sicherheitsdirektor Reto Nause (CVP) will nächstes Jahr für den Nationalrat kandidieren. Es ist sein dritter Versuch.

Reto Nause (CVP) bei seiner Wiederwahl in den Gemeinderat vor zwei Jahren.
Reto Nause (CVP) bei seiner Wiederwahl in den Gemeinderat vor zwei Jahren.
Keystone

Der Berner CVP-Gemeinderat Reto Nause will nächstes Jahr erneut für den Nationalrat kandidieren. Er halte es für immer wichtiger, dass städtische Exekutivmitglieder auf eidgenössischer Ebene mitpolitisieren, sagte er gegenüber der «Berner Zeitung».

Bereits zweimal hat er versucht, einen Sitz im Bundesparlament zu erlangen. 2015 erreichte er zwar einen Wähleranteil von 1,5 Prozent. Dies reichte jedoch nicht für den Sitz. Ob es nächstes Jahr gelingen wird, ist offen. Dann wird er einen Wähleranteil von 4 Prozent benötigen.

Nause lässt offen, ob er in zwei Jahren nochmals für den Berner Gemeinderat kandidieren will. Noch sei er motiviert.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch