Zum Hauptinhalt springen

Verurteilte Polizisten freigestellt

Die wegen Amtsmissbrauchs verurteilten Berner Polizisten werden mit Aussicht auf Kündigung freigestellt. Sie haben einen unter Drogen stehenden Mann gequält.

In der Bahnhofswache ist es im Februar 2014 zum Amtsmissbrauch gekommen.
In der Bahnhofswache ist es im Februar 2014 zum Amtsmissbrauch gekommen.
Keystone

Ein Berner Polizist hatte am 1. Februar 2014 einen betrunkenen und unter Drogen stehenden Mann auf der Bahnhofswache durch dessen Urin geschleift und ihn aufgefordert, seine Körperflüssigkeit aufzulecken («Bund» von gestern). Die Aktion hat nun für ihn und den beteiligten Kollegen Konsequenzen: Gestern wurden die beiden mit Kündigungsaussicht freigestellt, wie der stellvertretende Kommandant der Kantonspolizei, Peter Baumgartner, auf Anfrage sagt. Am Mittwoch waren die beiden Polizisten vom Regionalgericht Bern-Mittelland des Amtsmissbrauchs und der Sachbeschädigung schuldig gesprochen worden.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.