Ampeln gegen Pendlerchaos im Bahnhof Bern

Ein Ampelsystem im Bahnhof Bern soll verhindern, dass sich Reisende in die Quere kommen.

Reisende, die in gegensätzliche Richtungen unterwegs sind, kommen sich am Bahnhof Bern oft in die Quere. Ampeln an den Türbögen sollen das künftig verhindern.

Reisende, die in gegensätzliche Richtungen unterwegs sind, kommen sich am Bahnhof Bern oft in die Quere. Ampeln an den Türbögen sollen das künftig verhindern. Bild: SBB

Feedback

Tragen Sie mit Hinweisen zu diesem Artikel bei oder melden Sie uns Fehler.

Die SBB testet am Montag im Bahnhof Bern, ob Reisende dank Einbahnverkehr beim Treppenabgang der Gleise drei und vier rascher in die Unterführung gelangen. Ein Ampelsystem mit leuchtend roten und grünen Torbögen soll die Bahnkunden lenken.

Während der Stosszeiten kommt es bei Zugsankünften auf den Treppen und Rampen zu Engpässen. Passagiere, die von der Unterführung zu den Gleisen wollen, kommen jenen in die Quere, die in der Gegenrichtung unterwegs sind.

Mit dem Versuch wollen die SBB testen, ob ein Ampelsystem Abhilfe schaffen kann. Sobald sich die Türen eines ankommenden Zugs öffnen, wird den Reisenden in der Unterführung mittels roter Ampel und rotem Torbogen signalisiert, dass sie die Treppe vorübergehend nicht benutzen können.

Nach 90 bis 120 Sekunden kann die Treppe dann wieder in beide Richtungen begangen werden, wie die SBB am Sonntag mitteilten. Die Rampe bleibt die ganze Zeit über in beiden Richtungen begehbar. (rsi)

Erstellt: 06.11.2016, 14:51 Uhr

Artikel zum Thema

Die Welle 7 will mehr als eine Erweiterung des Berner Bahnhofs sein

Am kommenden Montag eröffnet das Einkaufszentrum Welle 7. Neben essen und shoppen kann man auch Arbeitsplätze mieten. Mehr...

Stadt will beim Bahnhofsausbau Informationspanne verhindern

Für die Kommunikation rund um das Projekt «Zukunft Bahnhof Bern» engagiert die Stadt externe Experten. Das sorgt für Kritik. Mehr...

Die Redaktion auf Twitter

Stets informiert und aktuell. Folgen Sie uns auf dem Kurznachrichtendienst.

Etwas gesehen, etwas geschehen?

Leser-Reporter

Haben Sie etwas Aussergewöhnliches gesehen, fotografiert oder gefilmt? Ist Ihnen etwas bekannt, das die Leserinnen und Leser von DerBund.ch/Newsnet wissen sollten? Senden Sie uns Ihr Bild, Ihr Video, Ihre Information per MMS an 4488 (CHF 0.70 pro MMS).
Die Publikation eines exklusiven Leserreporter-Inhalts mit hohem Nachrichtenwert honoriert die Redaktion mit 50 Franken. Mehr...

Werbung

Urban und trendy?

Mal im Selbstversuch, mal beim Ortstermin. Oft mit Nachgeschmack. Immer allumfassend.

Kommentare

Newsletter

Jeden Morgen. Montag bis Samstag.

Die besten Beiträge aus der «Bund»-Redaktion. Jetzt den neuen kostenlosen Newsletter entdecken!

Die Welt in Bildern

Punktlandung: Eine russische Raumkapsel mit drei Raumfahrern der Internationalen Raumstation (ISS) an Bord landet in der Steppe von Kasachstan. Nach fünf Monaten ist die Besatzung wieder auf die Erde zurückgekehrt. (14. Dezember 2017)
(Bild: Dmitry Lovetsky) Mehr...