Ihr Browser ist veraltet. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser auf die neueste Version, oder wechseln Sie auf einen anderen Browser wie ChromeSafariFirefox oder Edge um Sicherheitslücken zu vermeiden und eine bestmögliche Performance zu gewährleisten.

Zum Hauptinhalt springen

Barcelona erwacht nach 0:2-Rückstand

1 / 30
490 Tage nach ihrem bislang letzten Titel am US Open 2016 hat Kerber das WTA-Turnier von Sydney gewonnen. «Es war eine grossartige Woche. Ich freue mich, dass ich wieder gutes Tennis spiele», sagte Kerber nach ihrem 6:4, 6:4-Sieg gegen die Australierin Ashleigh Barty. In der ersten Runde hatte Kerber zwei Matchbälle abgewehrt, danach bezwang sie unter anderem Venus Williams und Dominika Cibulkova. Am Australian Open, das kommende Woche beginnt, zählt die Deutsche damit zu den Favoritinnen.
Der FC Barcelona ist auch nach der 19. Runde der spanischen Meisterschaft ungeschlagen. Die Katalanen siegten in San Sebastian nach einem frühen 0:2-Rückstand 4:2. Für das Star-Ensemble um Lionel Messi brachte die erste Halbzeit in Sebastian neue Gefühle. Nie in dieser Saison – auch nicht in der Gruppenphase der Champions League – sah sich der FCB mit einem Rückstand von zwei Toren konfrontiert. Der Brasilianer Willian José und der Spanier Juanmi brachten den 15. der Tabelle bis zur 34. Minute 2:0 voran.Die verbleibende Zeit jedoch nutzte Barcelona für die standesgemässe Korrektur. Luis Suarez traf zum 2:2 und – nach 71 Minuten einen schweren Abwehrfehler der Basken nutzend – zum 3:2. Messi stellte den letztlich deutlichen Sieg mit einem Freistoss  (85.) sicher. Es war der 17. Treffer für den Leader im Torschützenklassement.Barcelona schlug mit dem 16. Sieg in 19 Partien (bei drei Remis) Kapital aus der überraschenden 0:1-Heimpleite von Real Madrid gegen Villarreal. Die beiden Erzrivalen sind nunmehr bereits durch 16 Verlustpunkte getrennt.
Belinda Bencic sorgt am Australian Open in Melbourne für eine Überraschung. Die 20-Jährige aus Wollerau bezwingt zum Auftakt des Turniers die Vorjahresfinalistin Venus Williams aus den USA 6:3, 7:5.Dank dem Sieg gegen die siebenfache Grand-Slam-Siegerin Venus Williams eröffnen sich der Achtelfinalistin von 2016 in Melbourne schöne Perspektiven. In der 2. Runde trifft Bencic auf die Siegerin der Partie zwischen der thailändischen Qualifikantin Luksika Kumkhum (WTA 125) und der Schwedin Johanna Larsson (WTA 80). Als nächste gesetzte Spielerin würde frühestens im Achtelfinal die Deutsche Julia Görges oder die Australierin Daria Gavrilova warten.

SDA