Zum Hauptinhalt springen

Neuer Banksy zu CoronavirusBanksy feiert neue Superheldinnen

Der Street-Art-Künstler bedankt sich mit einem Bild beim Gesundheitspersonal. Es hängt in einem britischen Krankenhaus.

Batman liegt im Mülleimer, neben ihm reingequetscht Spiderman. Die bekannten Superhelden haben ausgedient. In der Corona-Krise gibt es neue Retter – in den meisten Fällen Retterinnen. Auf Banksys neuem Bild spielt ein Kind mit einer Superheldinnenfigur in Spitaluniform. Denn Krankenpflegerinnen sind die Heldinnen der Stunde. Das Dankeschön für ihre Arbeit hat Banksy dem Southampton General Hospital zukommen lassen.

Dem Spitalpersonal hinterliess er eine Notiz dazu: «Danke für alles, was Sie tun. Ich hoffe, es macht den Ort etwas fröhlicher, auch wenn es nur schwarzweiss ist.» Der Künstler bezieht sich auf die Farben des Bildes – das einzig bunte Element ist das rote Kreuz auf der Kleidung der Pflegerin.

«Ein emotionaler Moment»

Nun hängt das ein Quadratmeter grosse Bild eingerahmt in einem Flur des Krankenhauses. Es sei ein wirklich emotionaler Moment, sich für das Bild bedanken zu können, sagte Paula Head, CEO des University Hospitals Southampton, gegenüber der BBC. Die Angestellten des Spitals hätten Freunde und Teamangehörige durch das Coronavirus verloren, so Head. Es sei eine Ehre, dass Banksy dieses Krankenhaus ausgewählt hätte, um sich für die ausserordentlichen Leistungen des Gesundheitspersonals zu bedanken. Das Bild werde zweifellos die Moral heben und von allen geschätzt werden, auch, um vor dem Werk einen Moment innehalten zu können im hektischen Alltag.

«Es erwärmt das Herz», so einer der Angestellten, «zu wissen, dass jemand so etwas für uns gemacht hat.» Eine Pflegerin freut sich darüber, dass ihr Berufsstand mit diesem Werk nun angemessene Anerkennung und auch eine Vorbildfunktion erhält: «So können die Kinder zu uns aufschauen.»

Bild wird versteigert

«Game Changer» – Spielwende – schrieb Banksy zum neuen Bild, als er es auf seinem Instagram-Kanal postete. Der «Guardian» meldet, dass das Bild nach dem Lockdown der Öffentlichkeit zugänglich gemacht werden soll. Die BBC schreibt, das Werk bleibe bis im Herbst im Krankenhaus , danach werde es versteigert. Der Erlös soll dem National Health Service (NHS) zugutekommen.

Es ist bereits Banksys zweites Werk zur Corona-Krise. Vor einigen Wochen veröffentlichte er ein Foto, auf dem sein Badezimmer zu sehen ist – bemalt mit Ratten. «Meine Frau hasst es, wenn ich von zu Hause aus arbeite», schreibt er dazu.

(Aleksandra Hiltmann)