Zum Hauptinhalt springen

Zwischen Strom und SUV

Der Mondial de l’Automobile in Paris ist eine der spannendsten Autoshows seit Jahren. Denn die Industrie pendelt an der Seine zwischen zwei Extremen.

Generation EQ: Mercedes will 2019 auf Basis dieser Studie einen Stromer mit 400 PS und einer Reichweite von bis zu 600 Kilometern lancieren. Foto: Keystone
Generation EQ: Mercedes will 2019 auf Basis dieser Studie einen Stromer mit 400 PS und einer Reichweite von bis zu 600 Kilometern lancieren. Foto: Keystone
Markus Cavelti
Sportlich wie nie zuvor: Die fünfte Generation des Nissan Micra.
Sportlich wie nie zuvor: Die fünfte Generation des Nissan Micra.
Markus Cavelti
Eyecatcher: Die spektakuläre Renault-Studie Trezor.
Eyecatcher: Die spektakuläre Renault-Studie Trezor.
Markus Cavelti
1 / 7

Wenn jemand weiss, wie man eine zünftige Revolution anzettelt, dann sicher die Franzosen. Nachdem die grossen europäischen Hersteller seit Jahren grosse Reden über die Zukunft schwingen, wäre es zum Pariser Mondial de l’Automobile, der heute seine Tore für das Publikumöffnet, an der Zeit, dass den Worten erstmals konkrete Taten folgen. Ein wenig Aufruhr, verkrustete Strukturen aufbrechen und ein paar alte Zöpfe abschneiden – das Heimspiel wäre für die französischen Anbieter die Gelegenheit, Zukunftsvisionen zu entwickeln.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.