Zum Hauptinhalt springen

Ein BMW-SUV für die Steckdose

Mit einem Plug-in-Antrieb legt BMW nun auch den X5 an die Leine.

Sparprogramm: Theoretisch verbraucht der BMW X5 xDrive40e dank Plug-in-Hybridantrieb nur noch 3,3 Liter. Fotos: BMW
Sparprogramm: Theoretisch verbraucht der BMW X5 xDrive40e dank Plug-in-Hybridantrieb nur noch 3,3 Liter. Fotos: BMW

Die i-Modelle waren nur der Anfang. Doch weil die teuren Karbon-Stromer nur etwas für Überzeugungstäter sind, macht BMW jetzt Ernst mit der Elektrifizierung und holt die Akkuautos so langsam aus der Nische in den Alltag. Denn genau wie die Konkurrenz in Stuttgart und Ingolstadt blasen die Münchner zur Plug-in-Parade und wollen mit solchen Teilzeit-Elektrikern vor allem die gesetzlichen Vorgaben zum Flottenverbrauch in Europa und den Zero-Emission-Anteilen in USA oder China erfüllen.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.