Zum Hauptinhalt springen

Die japanische Antwort auf den Porsche

Der Sports 800 war der erste Sportwagen von Toyota – und fast so schnell wie ein Porsche.

Toyota Sports 800, gebaut zwischen 1965 und 1969, wahrscheinlich 3131 Exemplare. Von denen nur ganz wenige überlebt haben.
Toyota Sports 800, gebaut zwischen 1965 und 1969, wahrscheinlich 3131 Exemplare. Von denen nur ganz wenige überlebt haben.
Wale Pfaeffli
Das Dach lässt sich herausnehmen und im Kofferraum verstauen. Es dürfte sich um das erste Targadach der Welt handeln, Porsche kam erst zwei Jahre später.
Das Dach lässt sich herausnehmen und im Kofferraum verstauen. Es dürfte sich um das erste Targadach der Welt handeln, Porsche kam erst zwei Jahre später.
Wale Pfaeffli
Dieses seltene Fahrzeug wird heute noch fleissig ausgefahren.
Dieses seltene Fahrzeug wird heute noch fleissig ausgefahren.
Wale Pfaeffli
1 / 14

Nach dem Zweiten Weltkrieg dauerte es eine Zeit, bis die Automobil-Produktion wieder Schwung aufnahm. In Japan, schon vor dem Krieg nicht einer der grossen Hersteller, brauchte es noch ein bisschen länger, denn die Ressourcen waren knapp, vor allem Stahl war Mangelware.

Doch Anfang der 60er-Jahre lockerte die japanische Regierung die Weisung an die Hersteller, nur Limousinen und Lastwagen zu bauen, und so begannen der einstige Flugzeug-Konstrukteur Tatsuo Hasegawa und der Designer Shozo Sato mit der Konstruktion jenes Modells, das als erster Sportwagen von Toyota in die Annalen eingehen sollte.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.