Zum Hauptinhalt springen

11 Kilometer zwischen Italien und den USA

Die beiden Länder kamen sich am ersten Sonntag im Mai in der Schweiz näher. Während sich die US-Cars in Oensingen trafen, versammelten sich automobile Schönheiten aus Italien in Wangen an der Aare.

Willkommen an der Italiauto 2012 in Wangen an der Aare: Alfa Romeo 2600 Sprint.
Willkommen an der Italiauto 2012 in Wangen an der Aare: Alfa Romeo 2600 Sprint.
Bruno von Rotz
Fiat Topolino
Fiat Topolino
Bruno von Rotz
Chevrolet Corvette C1
Chevrolet Corvette C1
Bruno von Rotz
1 / 26

Trotz der geografischen Nähe könnten die Unterschiede zwischen den beiden Treffen nicht grösser sein. Während sich im Industriegebiet von Oensingen, umgeben von kaum älter als 10- oder 20-jährigen schlichten Zweckgebäuden, viele Hunderte grosse und riesige amerikanische Automobile versammelten, fand in Wangen in einer malerischen Altstadt voller Tradition und Geschichte eine knapp dreistellige Zahl italienischer Preziosen zusammen. Während die US-Cars mit Grösse und Hubraum, ganz nach der Weisheit «nothing is better than cubicinches» (frei übersetzt: Nichts geht über Hubraum) protzten, glänzten die italienischen Fahrzeuge mit kompakten bis kleinsten Ausmassen und mechanischen Kunstwerken als Motor.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.