Zum Hauptinhalt springen

V-v-v-vrrroommm!

Am Freitag kommt David Hasselhoff nach Bern. Sein wichtigster Serienpartner ist schon lange hier: Der originale K.I.T.T. schlummert in einer Garage im Galgenfeld – wenn er nicht gerade in Reparatur ist.

Nic Megert darf mit K.I.T.T. nicht auf die Strasse – dafür reden die zwei viel miteinander. (Adrian Moser)
Nic Megert darf mit K.I.T.T. nicht auf die Strasse – dafür reden die zwei viel miteinander. (Adrian Moser)

Freiheit, Gerechtigkeit, Abenteuer, Erotik. Es gibt einen Sound dazu: V-v-v-vrrrooomm! Es ist der Sound jenes schwarzen 1982er Pontiac Firebird Trans Am, V8, Fünfkommasiebenliter, der an diesem Morgen vor einer Autowerkstatt in Herrenschwanden steht. Im Cockpit, den Fuss am Gaspedal, sitzt Nic Megert. Er hört nicht die Freiheit brummen, er lauscht den acht Zylindern: T-t-t-t-t-t-t-t. Vollzählig. «Der Motor läuft gut», sagt er. «Das Problem ist die Steuerung.»

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.