Zum Hauptinhalt springen

Der Speed-Samurai

Mit dem 477 PS starken RC F setzt Toyota-Edeltochter Lexus auf Emotionen. Das Coupé im Manga-Look hat sogar Rennstreckenqualitäten.

Der Samurai ist der einsame Kämpfer, der sich für die Anliegen der Schwachen einsetzt und das Böse bekämpft. Dafür hat er in jahrelangem Training die höchste Kampfkunst erlernt und seine Körperkraft dermassen gestählt, dass ihm auch der stärkste Gegner keine Angst mehr einjagen kann. Was in der japanischen Mythologie seit Jahrhunderten als Heldensaga taugt, sollte auch gut genug sein, Lexus im Kampf gegen das «Böse» zu stärken. Das hat sich die Toyota-Edeltochter wohl gedacht und ihren dafür vorgesehenen Samurai auf den Namen RC F getauft. Seine Aufgabe: die Übermacht in der sportlichen Mittelklasse mit starken Typen wie Audi RS 5, BMWM4 oder Mercedes C 63 AMG in die Schranken zu weisen. Damit der Samurai bei den Gegnern auf den ersten Blick Eindruck macht, ist sein martialischer Auftritt und ein grimmiger Gesichtsausdruck von grösster Wichtigkeit. Daran haben sich Chefingenieur Yukihiko Yaguchi und sein Designteam scheinbar erinnert, als sie sich an die Gestaltung des RC F machten. Seine Optik – mit dem auffälligen Diabolo-Grill und scharf gezeichneten Coupélinien im trotzdem eleganten Blechkleid – haben sie gekonnt gezeichnet. Markante Lufteinlässe auf der Haube und in den Flanken machen zudem deutlich, dass dieser Typ gerne tief Luft holt. Und die auffälligen Leuchten vorn wie hinten rufen förmlich nach Aufmerksamkeit. Yaguchi- San zeigt sich denn auch überzeugt: «Unser RC F wird Köpfe verdrehen.»

Mehr Emotionalität

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.