Zum Hauptinhalt springen

Neues Fundament für Volvo

Bei der Präsentation des XC 90 in Stockholm machte Konzernchef Hakan Samuelsson deutlich, dass es bei den Schweden um weit mehr als ein neues Modell geht.

Stolzer Volvo-Chef: Hakan Samuelsson präsentierte in Stockholm den neuen Luxus-SUV XC 90, der im Mai ab 69'000 Franken am Start steht. Fotos: Volvo
Stolzer Volvo-Chef: Hakan Samuelsson präsentierte in Stockholm den neuen Luxus-SUV XC 90, der im Mai ab 69'000 Franken am Start steht. Fotos: Volvo

Für Hakan Samuelsson ist klar: «Jetzt oder nie!» Das «Jetzt» hat der Volvo- Konzernchef diese Woche in Stockholm proklamiert – am Dienstag, 26. August, um 11.21 Uhr, um ganz genau zu sein. Da wurde im Auditorium des Kunst- und Kulturzentrums Artipelag das lange gehütete Geheimnis um das neue Flaggschiff gelüftet und, endlich, das weisse Tuch von jenem Auto gezogen, das für die schwedische Traditionsmarke eine neue Ära begründen soll: der XC 90. Denn Samuelsson sieht im neuen XXLSUV mehr als eine spektakuläre Neuheit, sie ist für ihn vor allem eines: «Das erste sichtbare Ergebnis unserer Zusammenarbeit mit dem neuen, chinesischen Eigentümer Geely.» Genau darauf gründet denn auch die Zuversicht des 63-jährigen Schweden, dass es jetzt nur noch das «Jetzt» gibt – und künftig nie mehr ein «Nie» droht, wie zuletzt unter der Ägide von Ford.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.