Zum Hauptinhalt springen

Hyundai: i20 und Sport-Emotionen für Paris

Hyundai schliesst in Paris die Lücke zwischen i10 und i30 mit dem neuen i20. Zudem wecken die Koreaner Hoffnungen auf ein neues, modernes Sportcoupé.

Sportlich: Der Hyundai Genesis Coupé Showcar soll Emotionen wecken.
Sportlich: Der Hyundai Genesis Coupé Showcar soll Emotionen wecken.
Hyundai

Anfang Oktober zeigt Hyundai den neuen i20 als Weltpremiere an der Mondial de l’Automobile in Paris. Bereits zwei Monate später soll der in Europa entwickelte Nachfolger des Hyundai Getz bei uns an den Start gehen.

Der kompakte Fünftürer verfügt gegenüber dem Vorgängermodell Getz über einen längeren Radstand, was ihm ein athletischeres und dynamischeres Äusseres bei gleichzeitig mehr Platz im Innenraum verleihen soll. Europa-Chef Kun Hee Ahn: «Architektur und Design des i20 wurden auf den Geschmack und die Bedürfnisse der europäischen Kundschaft ausgelegt.»

Gleichzeitig stellen die Koreaner den i20 blue vor. Diese Sparvariante soll, ausgerüstet mit einem 90-PS-Diesel, mit einem Verbrauch von 4 Litern auf 100 Kilometer auskommen und nur 99 Gramm CO2 pro Kilometer ausstossen.

Sportliche Emotionen

Nebst dem 7-plätzigen SUV ix55 (auf Basis des Veracruz), einem Santa Fe mit Hybridantrieb und dem Genesis Saloon will Hyundai in Paris auch wieder Emotionen wecken. Dazu stellen sie den heckgetriebenen Genesis Coupé Showcar in orange-schwarzer Kriesgbemalung in die Scheinwerfer. Ob und wie der Sportler fährt, halten die Koreaner geheim. Immerhin schreiben sie in einer Medienmitteilung, dass es sich «bei diesem Einzelstück um das bisher leistungsstärkste Fahrzeug von Hyundai mit einem aufregenden Styling und einem technologisch fortschrittlichen Chassis» handelt.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch